Wir liefern:

Ein Haufen Kies

Kies wird fachgerecht auch als grobe Gesteinskörnung bezeichnet. Er enthält keine Null-Anteile, also keinen Sand. Kies wird in verschiedenen Kornabsiebungen, Farben und Verwendungszwecken angeboten. z.B.:

  • Filterkies der Absiebung 2/4, 2/8, 4/8 mm
  • Dränagekies der Absiebung 8/16, 16/32 mm
  • Zierkies z.B. für Traufenkante
  • Bedachung 16/32 oder 32/63 (bei freier Farbwahl von dunkel bis hell)

Wie Sand am Meer

Sand wird fachgerecht als feine Gesteinskörnung bezeichnet. Wir unterscheiden den Sand je nach Verwendungszweck:

  • Pflastersand: 0/1 gesiebter Sand mit mehr oder weniger Lehmanteil zum Verdichten und Herstellen eines Planums
  • Spielplatzsand: 0/2 zertifizierter Sand nach Berliner Liste Farbe gelb 0/2 Schwemmsand hell grau (Strandsand)
  • Mauersand: 0/2a gewaschener und gesiebter Sand zur Herstellung von Mörtel z.B. für Klinkermauerwerk
  • Lagerplatz Estrichsand: 0/8a gewaschener und gesiebter Sand zur Herstellung von Versiegelungen und Zementestrich 0/8 gewaschener und gesiebter Sand für höhere Ansprüche an den Zementestrich
  • Betonkiessand: 0/16 als Zuschlagstoff zur Betonherstellung 0/32 als Zuschlagstoff für die Betonherstellung mit höherer Festigkeit

Alle Sande und Kiese sind Z0 zertifiziert.

Auf Schritt und Tritt Splitt

Splitt ist ein gebrochenes Naturhartgestein wie z. B. Granite, Granodiorite, Quarzporphyr oder Grauwacke. Wir bieten Splitte in verschiedenen Korngrößen an:

  • 2/5 Pflastersplitt zur Herstellung von wasserdurchlässigen Tragschichten
  • 5/8 Splitt
  • 8/11 Splitt
  • 8/16 Splitt

Brechsand: ist ein gemahlenes Hartgestein wird auch als Steinmehl bezeichnet. Brechsand ist in den Korngrößen 0/2 oder 0/5 mm erhältlich wird als Bettungsmaterial mit besonderer Tragfähigkeit verwendet.

Aus der Region: Berliner Nassmörtel

Berliner Nassmörtel BMKS
Berliner Nassmörtel ist eine territoriale Besonderheit. Es ist ein Kalkhydrat-Sand-Wasser-Gemisch, das seit hundert Jahren hergestellt und verarbeitet wird. Wir unterscheiden drei Arten von Mörtel der Mörtelgruppe I ohne Zement:

  • Pflaster – und Verlegemörtel für Straßen und Wegebau
  • Mauermörtel als Bindemittel für Mauersteine
  • Putzmörtel für die Fassade als Ausbesserungs- und Sanierungsputz für innen und außen in einfachster und kostengünstigster Form.

Trockenmörtel als Sackware: Der Trockenmörtel besteht aus den gleichen Bestandteilen jedoch ohne Wasser und ist daher Frostunempfindlicher. Alternative zur Sackware. Zur Herstellung einer Mörtelgruppe II sollten 160 Kg Zement CEM I 32,5 R je m³ zugesetzt werden.

Schüttgüter für den Sportplatzbau

Für entsprechende Baustellen bieten wir verschiedene Materialien an:

  • Verlege- und Pflastermörtel
    Frostschutzschicht 0/32, 0/45 als RC Material
  • Frostschutzschicht 0/32 als Mineralgemisch
  • Tragschicht als RCT 0/32, 0/45
  • Naturschottertragschicht 0/32
  • Bettungsmaterial, Oberboden, Kompostboden
  • u.v.m.

Einfacher Transport

Saubere Lagerung

Lieferung & Abholung